*
Logo Link
Navigation Kopfzeile
Menu
Start Start
News News
Hakomi Hakomi
Methode Methode
Lehrteam Lehrteam
Institute Institute
Verein Verein
Sommerkonferenz Sommerkonferenz
Kommentare Kommentare
Forschung Forschung
Therapeutenliste Therapeutenliste
Literatur Literatur
Ethischer Kodex Ethischer Kodex
Fortbildungen Fortbildungen
Terminübersicht Terminübersicht
Processings Processings
Achtsame Th Bez Achtsame Th Bez
Trainings Trainings
Weiterbildungen Weiterbildungen
Für HAKOMI Th. Für HAKOMI Th.
Sommerkonferenz Sommerkonferenz
Akkreditierung Akkreditierung
Fördermittel Fördermittel
Loving Presence Loving Presence
Service Service
Therapeutenliste Therapeutenliste
Fördermittel Fördermittel
Literatur Literatur
Akkreditierung Akkreditierung
Anmeldung Anmeldung
Links Links
Seminarvers Seminarvers
AGB AGB
Anmeldung Anmeldung
Links Links
Kontaktdaten
Zufallsbilder Script

Stellungnahmen und Aussagen zu HAKOMI


Ein visionärer Beitrag, der die Achtsamkeit in unser therapeutisches Feld eingeführt hat.

Dan Siegel, M.D., Autor von "Wie wir werden, die wir sind" und "Das achtsame Gehirn", Los Angeles, USA
In HAKOMI habe ich eine tiefenpsychologisch fundierte Methode kennen gelernt, in der verschiedene psychotherapeutische Wirkelemente zu einem sinnvollen Ganzen integriert sind. Hier habe ich auch die überzeugendsten Modelle dafür gefunden, wie in Psychotherapie Veränderung ermöglicht wird. Insbesondere die Anwendung von innerer Achtsamkeit hat meine therapeutische Arbeit sehr bereichert.

Dr. Michael E. Harrer, Facharzt für Psychiatrie und Neurologie, Lehrtherapeut der Österreichischen Ärztekammer für Psychotherapeutische Medizin, Innsbruck.
Die HAKOMI Prinzipien haben mein persönliches und berufliches Leben entscheidend geprägt. Gerade im Business-Kontext, der professionellen Umgang mit Schnelligkeit und Druck erfordert, haben mir das Innehalten, das achtsame, differenzierte Hinschauen und der Mut zu organischen Prozessen enorm geholfen und tun dies auch heute noch.

Dr. Edgar Geiselhardt, Management-Coach und ehemaliger HR Manager, München.
Die HAKOMI Methode präsentiert einige erstaunliche Methoden, um an Kernmaterial heran zu kommen. Sie ist gut begründet und revolutionär in ihren Ergebnissen.

Association of Humanistic Psychology Newletter
Für mich hat HAKOMI in meinem Leben viel verändert. Unter anderem verstehe ich meine Patienten viel besser, auch, wenn Sie manches selber verbal gar nicht formulieren können. Seit der Ausbildung bin ich auch viel sensibler geworden in der Wahrnehmung, wie häufig Menschen einander abwerten, vielleicht, um ihre eigenen defizitären Gefühle nicht wahrnehmen zu müssen. Ich habe tatsächlich über weite Strecken lernen können, darauf zu verzichten, und ich lebe gut damit.

Dr. med. Martin Hempel, Facharzt für Dermatologie, Liestal, Schweiz.
In langen Jahren der psychotherapeutischen Ausbildung und Praxis hat mich die HAKOMI Methode tief beeindruckt.  Durch die Selbstexploration in Achtsamkeit, begleitet von einer offenen, nicht wertenden Haltung des Therapeuten, gelangt der Klient fast mühelos an die psychotherapeutisch relevanten Kernthemen.  Aus diesem Grund ist HAKOMI eine psychoterapeutische Methode von außerordentlicher Effektivität.
 
Dr. med. Adrienne Kolping, Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie, Düsseldorf.
HAKOMI ist die absolute Avantgarde moderner therapeutischer Technik

John Bradshaw, internationaler Bestsellerautor, u.a. von "Das Kind in uns" und "Familiengeheimnisse"
HAKOMI ist eine elegante Therapieform, die den Körperaspekt und die östliche Weisheit der Achtsamkeit integriert hat und damit neurobiologische Forschungsergebnisse bereits vor Jahrzehnten auf eine geniale Weise intuitiv vorweggenommen hat. Achtsame Körperpsychotherapie – wie man HAKOMI auch beschreiben kann – stellt die Quintessenz dessen dar, was Wissenschaft und die Kunst der Therapie heutzutage bieten kann und fördert seelische Reifung nachhaltig.

Dr. Thomas Scherrmann, Psychologischer Psychotherapeut, Tübingen
Auf der Suche nach einer neuen Aufgabe in meinem Leben habe auch im Rahmen der HAKOMI Methode die Bedeutung der Achtsamkeit erkannt. Ich verdanke ihr für meine spätere Arbeit als Heilpraktiker, Coach und Trainer einen erfolgreichen beruflichen Neuanfang und ein erfülltes Leben.

Hermann Wöhrle, Heilpraktiker, Psychotherapeut, Polizeidirektor a.D., München
Die HAKOMI Methode vermittelt eine wunderbare, zutiefst menschliche Grundhaltung und eine elaborierte Vorgehensweise für den Zugang zur Innenwelt. Sie ist die Grundlage unserer Arbeit als Trainer, Coaches und Ausbilder. Die Kombination von Achtsamkeit und Selbsterforschung ist der Schlüssel für souveräne Selbstführung.

Ingeborg und Thomas Dietz, Heilpraktikerin und Arzt, Autoren von „Selbst in Führung – achtsam die Innenwelt meistern“, Feldafing.
Die HAKOMI Therapie ist eine elegante Methode, um Zugang zu Schlüsselfertigkeiten der Emotionalen Intelligenz zu finden, wie zum Beispiel  zum Selbtgewahrsein.

Daniel Goleman, Ph.D., Psychologe, internationaler Bestseller-Autor und Emotionale-Intelligenz-Forscher, Massachusetts, USA
Der zentrale Wirkmechanismus der HAKOMI Methode ist für mich die Achtsamkeit. Das gilt insbesondere, da Achtsamkeit für den Klienten weit über den eigentlichen Therapieprozess hinaus wirkt und bei aktiver Fortführung sich noch nach Jahren und Jahrzehnten die Therapieergebnisse weiter entfalten und vertiefen.

Martin Kaschke, Dipl.-Psych., Dipl.-Biol., Fürth
HAKOMI hat die Achtsamkeit für Psychotherapie gewissermassen erfunden

Babette Rothschild, Traumatherapeutin, Autorin von "Der Körper erinnert sich", Los Angeles, USA
Für mich als Therapeutin ist es immer wieder wie ein kleines Wunder zu erleben, was im und durch den Zustand der Achtsamkeit innerhalb der Therapie und darüber hinaus an Wachstum möglich wird.

Katharina Lambert, Dipl.-Psych, Heidelberg
Für mich bedeutet HAKOMI: Bemühen um das Arbeiten in einer gelebten und erfahrbaren Haltung von Respekt und Demut und des Aufrechterhaltens eines Zustandes von Achtsamkeit, weil erst damit anderes, neues `Sehen`, Wahrnehmen und Erfahren, beginnen kann, und ich glaube, es geht dabei um etwas sehr `Einfaches`, zu dem meist nur ein langer Weg führt.
 
Dr. Ralf Gröger, Psychiater und Psychotherapeut, Köthen.
Achtsamkeit ist radikal: sie bringt mich in eine Haltung, in der Äußerlichkeiten, Ausflüchte, Glaubenssätze, Projektionen, etc., nicht mehr möglich sind. Ich bin gänzlich konfrontiert mit mir selbst und dabei getragen von Wertschätzung statt von Kritik.

Regina Hömberg, Körperpsychotherapeutin in einer psychosomatischen Klinik,  Bergisch Gladbach
Die HAKOMI Methode eignet sich hervorragend dafür, Licht an dunkle Stellen der Persönlichkeit zu tragen. Entscheidend ist, wenn dies aufrecht und achtsam begleitet wird und Menschen darin unterstützt, näher "bei sich selbst zu sein".

Walter Wölfle, Managementtrainer und Coach, Ottobeuren
In Achtsamkeit wurde ich neugierig auf meine innere Welt, kam immer mehr in`s Staunen - fühle mich nach heftigster Berührtheit, Versöhnung, Würdigung, Ankommen, Verabschieden... unendlich reich und in großem Frieden.

Karin Hallensleben, Psychologische Psychotherapeutin, Weißenfels
Navigation Fusszeile
START HAKOMI FORTBILDUNG ANMELDUNG LINKS KONTAKT AGB IMPRESSUM SITEMAP

© HAKOMI INSTITUTE of Europe e.V.
MouseOver Script
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail